Wir wollen es nochmal krachen lassen !!!!!!!

Die Anspannung sowie die Vorbereitungen für unseren Silvesterlauf laufen auf Hochtouren.
Die Wohnung von Peter sieht aus wie ein Warenhaus 280 Präsente sind gepackt und der Dachboden gleicht einem Dekoladen, denn unsere eigenen Erwartungen und Ansprüche setzen wir sehr hoch an.

Neben den Spitzensportlern wie z.B. den Brüdern Grothe aus Bochum und Lara Gruben aus Mannheim sowie aus Essener Sicht die Gesamtsiegerin des Blumensaat Halbmarathons Leonie Giessing dürfen wir Teilnehmer aus ganz Deutschland vom hohen Norden bis nach Freiburg bei uns herzlich begrüßen und willkommen heißen.

Wir haben das große Glück getreu dem Motto " eine Hand wäscht die andere", dass neben Firmen auch große Veranstalter unser Event mit Sachpreisen unterstützen, sodass wir u.a. Freistarts für Vivawest Marathon, D'dorf, Reschensee, Ecomarathon usw. bieten können neben Gutscheinen für GOP Varieté, Kieser Training, van der Ort sowie Flic Flac, die ab dem Neuen Jahr auf Zollverein gastieren und nicht nur den Siegern ihr Programm präsentieren werden, sondern uns auch in unserem sozialen Engagement zur Seite stehen und Bedürftige und Flüchtlinge einladen.
Auf diesem Weg ein großes Dankeschön an Perfecta, die uns mit Kleidung und Accessoires für diese Sache unterstützen und zu guter Letzt REAL, ein Glücksfall, die die gesamte Versorgung übernehmen.
Untermalt wird das Event mit Livemusik von Laura und Band sowie einer Modenschau von Melissa Mey.
Zum Service gehört, dass tags zuvor die Unterlagen ab 11:00 Uhr in Halle 5 abgeholt werden können. Wir bitten alle Teilnehmer sich vorab über Race result über ihre Startnummer zu informieren, um uns alles einfacher zu gestalten. Ab Gruppen mit 3 Teilnehmern haben wir Tüten fertig gemacht, die alles beinhalten.
Nach, - und Ummeldungen sind für den 5 und 10 km Lauf nicht mehr möglich. Lediglich die Bambinis und Schüler können nur noch tags zuvor nachmelden. Am Tag selber passiert nichts mehr in dieser Hinsicht!!!!!!!
Nun gilt es für uns die Garderobe wie die weißen Hemden, Krawatten und roten Jacken zurechtzulegen und zu bügeln, um für einen würdigen Rahmen bei der Siegerehrung zu sorgen.
Kommentar von Peter: Ich betrachte unseren Aufwand gleich dem für einen Wettkampf. Wir wollen zeigen, dass wir als kleiner Verein mit geringen finanziellen Mitteln, eine Veranstaltung auf die Beine stellen, die zeigt, dass wir für Euch alle da sind! Unser Motto lautet : Willkommen zuhause.
In diesem Sinne auf einen gelungenen gemeinsamen Jahresabschluss!

Frohe Weihnachten und ein erfolgreiches neues Jahr

Wie man die Welt sieht, ist abhängig vom eigenen Standpunkt .Über seinen Horizont hinaus blicken heißt, nach vorne in unsere Zukunft zu schauen. Wer Möglichkeiten erkennt und seine Chancen nutzt, kann unsere Welt verändern.

Freuen wir uns auf das kommende Jahr

mit neuen Chancen und neuen Herausforderungen. 

Frohe Weihnachten und ein erfolgreiches neues Jahr

Wünscht Euch

Team-Perpeet-Essen´99

Das Veranstaltungssterben geht weiter

Zur letzten Auflage des Emmericher Adventslaufes wollten wir dabei sein.
Leider war es wie bei den 10 Negerlein, krankheitsbedingte Abmeldungen um Abmeldungen.um eine Mannschaft zu bilden , trat der " Alte" mit nur 20 km Training in den Beinen und voll in den Vorbereitungen für den Silvesterlauf, in die Bresche.
Bester an diesem Tag war Matthias, der wohl auch angeschlagen war und nach 1:30:15 die Halbmarathondistanz absolvierte, was ihm den 23. Gesamtplatz von 360 Teilnehmern und 3 Platz in der MHK einbrachte.
Er hatte sich allerdings mehr vorgenommen.
Toll war der Einstand von Dirk, der von der Sprint und Mittelstrecke kommt und bei seinem Debüt 72. Ges. und 18. In der M 45 mit 1:39:17 wurde, nachdem er Peter bei km 15,3 stellte und dann aufdrehte.Einen Sieg können wir in der W 40 durch Dörte vermelden, die die lange erfolgreiche Saison in den Beinen und im Körper spürte, sie brauchte 1:47:04. Peter wurde 3. M65, Ges. 120. nach 1:45:46. Dass diese Klasse stark besetzt war, beweist auch, dass der Sieger vor Matthias ins Ziel kam.Belohnt wurde unser Erscheinen noch mit dem 8 Platz in der Mannschaftswertung ( von 30 Teams ).

So sehen Sieger aus !!!!!

Nur zur Info, an einen  gewissen Kreis.

.                                                                                                                                                            Foto: Catfun-Foto

Stärkstes Team aus Essen !!

Trotz des Ausfalles einiger Leistungsträger, die aus verschiedenen Gründen nicht antreten konnten, versuchten wir uns mit einer teilnehmerstarken und so gut wie möglich besetzten Truppe beim August Blumensaatlauf über 10 km und Halbmarathon in Szene zu setzen.
So stellte sich Marc Alexander kurzfristig für die Teamwertung der Mannschaft über 10 km zur Verfügung, wo Ralf als 59. Ges. und 11. M 35 mit 39:25 min. die Nase vorne hatte vor Dennis, der ihm als 13 .M 30 folgte und erstmalig unter 40 Minuten blieb mit 39:43 min und Marc, der das Trio komplementierte mit 43:44 min. als 150. Ges.
Das Ergebnis der Mannschaftswertung liegt bislang noch nicht vor.
300 km Anfahrt nahm David nach einer stressigen beruflichen Woche auf sich, schnell die Startnummer 1520 am Trikot befestigt, ging es ins Rennen. Wesentlich aufgeregter war bei der Vorbereitung Bastians Bruder, Florian, der zum ersten Mal einen Halbmarathon anging und sogleich als insgesamt. 58. und 3. M20 einen Treppchenplatz herauslief in 1:31:32.
Die Taktik, dass Bastian und Christof gemeinsame Arbeit leisteten, ging bis km 15 voll auf, dann siegte die größere Erfahrung von Christof, Basti musste abreißen lassen. So wurde Christof ges. 14. und 3. M40 mit 1:22:09 und Bastian 26. ges. und 8.MHK mit 1:25:55
Bei km 2, wo Peter stand, rief er David zu, Versteck Dich, seine Antwort" einer muss doch führen", nutzte entschlossen die Gunst der Stunde, bei km 8 auf Höhe von Haus Scheppen verabschiedete er sich von seinen Mitstreitern. Eine bessere Zeit wäre wohl noch drin gewesen, wäre ihm bei der Wende nicht ein Missgeschick passiert, wo er ausrutschte und die letzten 5 km plagten ihn Rückenschmerzen, sodass er Tempo rausnehmen musste, aber mit der Gewissheit, das ist heute mein Sieg, schaffte er mit 1:16:39 die Grundlage für den Mannschaftstitel.
Bei den Damen lief es nicht so rund.
Normalerweise wollte Ute nicht an den Start gehen, doch damit eine Mannschaft zusammenkam, versuchte sie sich bis km 7 , aber da nichts passte, schloss sie sich schließlich Michaela & Dörte an.4.W50 mit 1:47:52
Dörte, die mit dem Rad angereist war, brachte eine solide Leistung mit 1:47:59 wurde sie 2. W 40, Michaela vergaß Flüssigkeit aufzunehmen und bekam es am Ende bitter zu spüren, 5.W30 mit 1:49:36, dennoch sprang für die 3 der 2. Mannschaftplatz heraus.
Zu Recht können wir behaupten, dass wir das stärkste Team aus Essen waren.

Seite 4 von 44